2. Sitzung der AG Energie sparen, Effizienz steigern

09.12.2014 / Autor: Team Energiedialog / Kategorie: Arbeitsgruppe 1:
Energie sparen und Effizienz steigern

Kommentare:

Werner Gugetzer, 20.12.2014 12:21:
Durch die Darstellung an dieser Stelle, sollte jedem vermittelt sein, dass es nicht darum geht, Stromtrasse ja oder nein, sondern dass der Schlüssel für die Energiewende im weniger Verbrauch liegt.

Dritte haben über den Verbrauch zu entscheiden.

Eine besondere Beachtung sollte die Darstellung der Relevanzen ( Siemens ) finden.

Wo liegen die Hemmnisse der Umsetzung der Sparziele:

Kein Kapital vorhanden, lange Amortisationszeit, kein Investitionskapital, Desinteresse von Investoren, Verantwortung für Dritte zu übernehmen.
Beispiel:Keine einzige energetische Sanierung hat zu einer Reduzierung des Mietzinses geführt. Die unsichtbare Energie wird nicht wahrgenommen.Portionierter Verbrauch.

Die Bewustseinsbildung ist erheblich gestört, solange gedankenlos die doppelte Fläche der BRD als Tropenwald gerodet wird, die Sauerstofflung der Erde, oder die Bevölkerung um 100 Millionen Erdenbürger ( Verbraucher ) steigt.

Die Willensbildung ist gestört, wenn die Reihenfolge der Relevanzen betrachtet wird.
Wo kein Kapital vorhanden ist, der Wille der Umsetzung ist weit.

Die Wissensbildung sollte bereits im Kindesalter einsetzen, aber genau dort haben wir die höchste Elektrifizierung im Privathaushalt.

Die mediale Unterstützung ist im " Neuland " unstukturiert, was dem Adressraum im Internet geschuldet ist und Urheberrechte falsch eingesetzt werden. ( Freigabe !! oder Subdomain )

wird fortgesetzt