Außerordentliche Sitzung der AG Versorgungs­sicherheit

Kommentare:

Helmuth Coqui, 20.01.2015 10:37:
Die neuen Präsentationen (Prognos, Wiesheu) wiederholen alte Positionen auf Basis alter, unrealistischer Annahmen (Leipzig):
1.) Bayern sollte 2023 stromautark sein (war nie)
2.) "Gesicherte Leistung" in GW.
Bayern braucht heute und 2023 gesicherte "Arbeit" in GWh nicht GW.
Zum Verständnis: Die Leistung eines PKW in kW (PS) ist gesichert, solange der Tank (kWH)nicht leer ist.
3.)Wiesheu erklärt, dass die Entwicklung dezentraler strukturen unumkehrbar ist. Wie lange brauchen wir dann die Trassen?
4. Alle behaupten, die Zahlen für 2023 zu kennen, dabei sind wir in einem Technologiewandel, der Prognosen über 5 Jahre hinaus lächerlich macht. Wie lange soll der Bau der Trassen denn dauern?
5.) PV kostet heute schon inklusive Preisgarantie 12 Cent. Offshore 16 Cent ohne die Netzkosten nach Bayern. Wo kommt denn der Strom bei einer Windflaute her?