Industrie, Gewerbe & Landwirtschaft

Energieeffizienzpakt

Energieeffizienzsteigerung in Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft

Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft sind neben Privatpersonen und Gebietskörperschaften die dritte Säule der Akteure, die den Umbau der Energieversorgung maßgebend voranbringen können. Deren Rahmenbedingungen müssen klar ersichtlich und auf die jeweiligen aktuellen Erfordernisse zugeschnitten sein. Selten ist eine ausgeprägte Kooperation aller Beteiligten so wichtig wie hier. Vor allem politische Zielsetzungen, technische Neuerungen und Wirtschaftlichkeit sind die Faktoren für Energieeffizienzsteigerung in diesem Bereich.

Die wichtigsten Handlungsfelder sind die Optimierung der Produktionsprozesse – unter Berücksichtigung der jeweils gesamten Prozesskette –, die optimale Auslastung der Anlagen, Verminderung von Leerläufen und Störungen, Einsatz energieeffizienter Technik und Produkte, ein professionelles Energiemanagement mit einer klar strukturierten Dokumentation des eingesetzten Energiesystems, Informationen und Regeln für Mitarbeiter sowie als Unternehmen die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, selbst als Energieerzeuger zu agieren.

Mehr zum Thema Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft im Energieeffizienzpakt ab Seite 52