Energiegipfel Bayern 2018/2019

Bayern gibt den Startschuss zur Energiewende 2.0!

Energiewende, Energieeffizienz und Klimaschutz gehören zu den wichtigsten Fragen der Gegenwart. Entscheidend sind dabei gesellschaftliche Akzeptanz sowie die aktive Einbindung der Bürger, Unternehmen und Kommunen.

Am 13. Dezember 2018 trafen sich betroffene Verbände, Kammern, Kommunen, Vertreter der bayerischen Energiewirtschaft sowie der Landespolitik und Wissenschaft, um über den Stand und die Perspektiven für die Energiewende in Bayern ins Gespräch zu kommen.

v.l.n.r.: Umweltminister Thorsten Glauber, Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger und Staatssekretär Roland Weigert auf dem Energiegipfel Bayern. © StMWi/M. Schlaf

Eröffnet wurde der Energiegipfel Bayern von Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger. Im Anschluss begrüßten Staatssekretär Roland Weigert und Umweltminister Thorsten Glauber die Gäste. Die Vize-Direktorin der Prognos AG, Frau Dr. Almut Kirchner, hielt daraufhin einen Vortrag zum aktuellen Stand der Energiewende und informierte die Teilnehmer über das Potential der erneuerbaren Energien in Bayern.

Anschließend referierten einige Teilnehmer aus der Sicht ihrer Institution in kurzen Statements über die Chancen und Risiken sowie Hindernisse der bayerischen Energiepolitik. Im weiteren Verlauf des Energiegipfels Bayern stand vor allem der aktive Austausch im Mittelpunkt. Dabei herrschte eine große Bereitschaft zur Zusammenarbeit zwischen den Akteuren.