Gestalter in Unterfranken

Zurück zur Übersicht

Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) - Das neue Energiezeitalter – Made by ZAE

Informationen zum Projekt

Das neue Energiezeitalter – Made by ZAE

Wie schaffen wir es, möglichst viel "grünen Strom" zu verwenden und so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen? Das sind zwei der Fragen, zu denen das ZAE Bayern derzeit  Antworten erarbeitet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen vor allem zu den Themen Photovoltaik, Energiespeicher, energieoptimierte Gebäude und energieeffiziente Prozesse, um künftig den Einsatz von erneuerbaren Energien sowie die Energieeffizienz zu steigern. Das ZAE arbeitet dabei nicht nur mit anderen Forschungspartnern, zum Beispiel Universitäten, sondern auch mit der Wirtschaft eng zusammen. So begleitet das ZAE die bayerische Wirtschaft – vom Mittelstand bis zum Großkonzern – mit zahlreichen Projekten auf ihrem Weg in ein neues Energiezeitalter.

Im Energy Efficiency Center des ZAE – einem richtigen Hightech Gebäude – wird getestet, wie die Energieeffizienz von Gebäuden gesteigert werden kann. Im Gebäude wurden zum Beispiel neuartige Baumaterialien verwendet, um zu erforschen, wie in Zukunft eine ressourcenschonende Bauweise aussehen kann. Über den Hightech-Bau kann man sich vor Ort informieren. Schauen Sie doch mal vorbei!

Im Projekt Smart Grid Solar entwickelt das ZAE Bayern Technologien, mit denen der Anteil erneuerbarer Energien am bayerischen Strommix steigen soll, um in Zukunft möglichst eine nachhaltige Vollversorgung durch erneuerbare Energien zu erreichen.

Im Projekt Solare Nahwärme Ackermannbogen wird Sonnenenergie auch zur Beheizung von Gebäuden genutzt. Dazu wird ein Heißwasserspeicher eingesetzt, der eine kostengünstige Langzeitspeicherung von Wärme ermöglicht und damit 320 Wohneinheiten versorgt.

Bild: ZAE Bayern/Petra Höglmeier

Kontakt

Marina Leibold
0931 70564 353
97074 Würzburg
E-Mail: marina.leibold[at]@zae-bayern[dot].de

Website: http://www.zae-bayern.de